Zum Inhalt

Zur Navigation

Kariessanierung

Bei vorhandener Karies muss diese entfernt und die entstandene Kavität (Loch) dauerhaft und dicht verschlossen werden

Hier stehen verschiedene Materialien zur Auswahl:

1. Amalgam
Amalgam ist eine silbrigschwarze Mischung aus Quecksilber und anderen Metallen. Ob und in welchem Ausmaß Gesundheitsrisiken aufgrund des Quecksilbers bestehen, wird seit Jahren kontrovers diskutiert. Diese Art der Füllung ist aufgrund der kassenärztlichen Richtlinien die Standardversorgung im Seitenzahnbereich.

2. Komposit
Die zahnfarbene Kunststofffüllung stellt eine ästhetische Alternative für die Amalgamversorgung im Seitzahnbereich dar. Die Kompositfüllung wird im Ätz-Klebetechnik-Verfahren gelegt. Die Vorteile dieser Versorgung liegen sowohl in der Ästhetik (zahnfarben) als auch im geringen Substanzverlust bei der Präparation. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten nur in der Front von Eckzahn zu Eckzahn. Im Seitzahnbereich zählt diese Art der Versorgung zu den Privatleistungen.

3. Giz- oder Glas-Ionomer-Zement
Diese Varianten der Versorgung werden nur als Provisorium bzw.
Übergangslösung eingesetzt.

4: Keramik:
Die ästhetisch anspruchsvollste Lösung stellt die Versorgung mit Keramik dar .

5: Gold:
Das seit Tausenden von Jahren bewährte Material Gold stellt für den funktionellen Zahnersatz das Mittel der Wahl dar. Zu den Vorteilen zählen Langzeiterfahrung , Kaudruckstabilität & hohe Passgenauigkeit

Ordination Dr. Schwinner in Wien

Dr. Schwinner

Leystr. 41/1/4 | A-1200 Wien
T. +43 (1) 332 42 88, praxis@zahnarzt-schwinner.at

Ordinationszeiten:

Mo, Di u. Do
8-13h u. 14-18h
Mi 13-19h u. Fr 8-14h

Alle Kassen
Termin nur nach telefonischer Voranmeldung